Die Burgen und Schlösser Schottlands sind voller Geschichte und Romantik und viele derer, die Schottland besuchen, tun es wegen der eindrucksvollen Bauten. Egal ob von Adeligen, Eindringlingen oder schottischen Klans errichtet – viele der Burgen des Landes und ihre mittelalterliche Architektur haben die Zeit bestens überstanden und warten nur darauf besichtigt zu werden.

Inmitten dichten Waldes, windiger Täler und umgeben vom Strom des Balnagown-Flusses liegt Balnagown Castle im Invergordon-Gebiet des schottischen Hochlands in der Gemeinde Kilmuir Easter. Diese Burg war einst die Festung des Oberhaupts des Ross-Klans und wurde im frühen 14. Jahrhundert erbaut. Ab 1942 verfiel sie zusehends, bis Mohamd Al-Fayed (ein ägyptischer Geschäftsmann) die Burg 1972 kaufte und zurück in den Zustand ihrer ruhmreichen Tage versetzte.

Inveraray Castle, das Schmuckstück des Dorfes Inveraray in Westschottland ist Sitz des Grafen von Argylll, Anführer des Campbell-Klans. Es wurde 1746 errichtet und enthält mit seinen runden Türmen, den kegelförmigen Spitzen und dichtbewachsenem Garten gotische, barocke sowie palladianistische Architektur.

Die schönsten Bilder im FB - Home | Facebook


Die schönsten deutschen Märsche - YouTube

Posted by 2018 article

51l3BJwtANL